Fraggen, Raiden und Ich


Travian: Mein neues Dorf ist gegründet, und es ist weit weit weg.
August 11, 2008, 3:06 pm
Filed under: Browsergame, Computer, Games, Spiele | Schlagwörter: , , , , , , , , ,

In der Gegend von meinem ersten Dorf gibt es einige große und ziemlich aktive Spieler. Twitonger, mein Nachbar und NAP-Partner seit langen Tagen, ist Mitglied der [-ImbA-], die seit einiger Zeit Rang 2 in der Allianzwertung behaupten. Ein anderer Spieler aus dieser Ally, Tobby, siedelt ebenfalls in der Nähe.

Auch die Allianz IVI ist mit Dimion, Antikrist und Pini sehr stark vertreten, und mit Rang 9 in der Gesamtwertung ist das auch nicht gerade eine der schwächsten Gruppierungen. Außerdem gibt es noch eine kleinere lokale Ally, die W4R², die man wohl auch nicht unterschätzen darf, weil sie so schön kompakt aufgestellt ist. Einmal die Plus-Karte weiter geklickt sind noch die drei Dörfer von Marc Anton, der eine Ein-Mann-Allianz betreibt und den ich schon länger immer unter den Top 10 Räubern der Woche sehe.

Was das alles bedeutet? Nun, in absehbarer Zeit wird es hier nicht mehr so ruhig zugehen, denn schon jetzt werden die Messer gewtzt und die Verteidigungen getestet. Eher früher als später werden dann ordentlich die Fetzen fliegen. Weil ich aber gerne noch ein wenig gemütlichen und ungestörten* Aufbau betreiben möchte, habe ich mein zweites Dörfchen ein hübsches Stück weit weg gegründet. Außerdem wollten meine RL-Freunde und ich sowieso auf einem Plätzchen zusammensiedeln, und das machen wir jetzt auch. Haudraufhansen hat auch schon sein Zweitdorf abgesetzt, nur unser 3. Mann schwächelt noch. Aber auch seine Siedler sind schon unterwegs.

Klug wäre es gewesen, zuerst einen Bauplatz mit 6 Getreidefeldern zu besiedeln, um mehr Ressourcen zur Verfügung zu haben. Weil ich aber sowohl gierig als auch paranoid bin, und außerdem nicht immer nur die effektivste Strategie verfolgen will, habe ich meinen Schatz besiedelt: Einen 9-Cropper, ein klassisches 9333-Feld. Mit drei 50%-Getreide-Oasen *schmacht*:

Der wird jetzt ausgebaut, um möglichst schnell das nächste Dorf gründen zu können. Yeah :-).

* Ich selber will nicht gestört werden. Ich habe aber nichts dagegen, selbst bei meinen Nachbarn mit meinen Keulen „Hallo“ zu sagen, wenn in der Gegend neue Siedlungen entstehen^^.

Advertisements

1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

Na, die Idylle wird nicht lange währen, da werden schon ein paar nachsiedeln aber immerhin hat man dann ja wieder mal einen Grund die Nachbars so richtig fertigzumachen und kreigerisch mal wieder was zu erleben, nur Getreide bringts ja ach nicht auf die Dauer.

Kommentar von madmaxxx85




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: