Fraggen, Raiden und Ich


Klassiker: Golden Axe
September 16, 2008, 3:20 pm
Filed under: Abandonware, Computer, Games, Spiele | Schlagwörter: , , , ,

Ich will mal ein paar Zeilen über ein Spiel loswerden, dass in den seligen Amiga 500 Zeiten zu meinen absoluten Lieblingen gehört hat – Golden Axe.

Als ich das Spiel damals zum ersten Mal ausprobiert habe, hatte es auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Immerhin ist es schon 1989 erschienen, und dürfte damals ein ziemlicher Kracher in den Spielhallen gewesen sein. Ich hatte es erst ein paar Jahre später in den Händen.

Das Spielprinzip ist ziemlich simpel: Man wählt eine von drei Spielfiguren aus – man hat die Wahl zwischen einem Conan-mäßigen Krieger, einem toughen Zwerg und einer Amazone – und die steuert man dann kämpfend durch die verschiedenen Level. Wesentlich witziger war es aber immer, gleich zu Zweit loszulegen, Seite an Seite gegen den Oberschurken Death Adder. Der Nachteil: Natürlich wollte jeder immer den äußerst kampfkräftigen Zwerg spielen :D.

Death Adder findet man erst am Ende des letzten Levels. Davor bewegt man sich, immer schön von links nach rechts, durch die dahinscrollenden scrollenden Level (=zurück nach links gibts nicht). Dabei begegnen einem unterschiedlichste Gegner, Söldner, Skelette, böse Ritter und allerlei anderes Gefrett. Die kann man aber nicht nur mit der Nahkampfwaffe niederprügeln, denn die Spielfiguren haben noch andere Tricks auf Lager. So kann man zB auch Anlauf nehmen und die Gegner per veritablem Body Check umwerfen. Oder man schnappt sich einen kleinen Feuerbälle spuckenden Drachen als Reittier und grillt damit seine Gegner. Und wenn es mal gar zu brenzlig wird, dann hat man noch immer die Möglichkeit, mächtige Magie auf das Schlachtfeld herabzurufen. Dann zucken Blitze vom Himmel herunter oder ein riesiger Drachenkopf senkt sich Feuer speihend herab.

Die nötige Energie für diese Spektakel bekommt man, indem man abends am Lagerfeuer kleine Gnome (oder Elfen?) tritt. Die lassen dann Power-Ups fallen, die man einsammeln kann. Sehr schräg eigentlich ^^. Hier brilliert übrigens die Amazone, die zwar am wenigsten Wumms hinter ihren normalen Schlägen hat, aber dafür die wirkungsvollste Kampfmagie beherrscht.

Wir haben damals dieses Game unzählige Male durchgespielt und viel Spaß gehabt. Wahrlich einer meiner liebsten Klassiker, an den ich mich gerne zurück erinnere. Wer sich jetzt noch am PC ansehen will, wie das damals ausgesehen hat (oder es schon kennt und einen nostalgischen Anflug hat), kann sich auf Abandonia eine PC-version runterladen. Dosbox ist Pflicht!

Und hier ist ein Gameplay-Video von der Amiga-Version. *Hach*

Advertisements

5 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Hm. Das gibt’s zu download für die 360 vom Marktplatz. Ich hab mir auch schon überlegt, das zu kaufen. Mal sehen…

Kommentar von chiefjudy

Na hoffentlich nicht mehr diese Ur-Version ;-).

Kommentar von Sel

Ich muß mir erst noch die Demo ansehen. Falls ich vor dem Urlaub noch dazu komm.. 😉

Kommentar von chiefjudy

Ich wünsche dir (euch) auf jeden Fall schon mal einen wunderbaren Urlaub… 😀

Kommentar von Sel

Ein echter Klassiker…

Habs zuerst in der Spielhalle, dann auf dem Megadrive, und vor Kurzem eben auf xbox 360 runtergeladen. Ist vielleicht nicht so gut wie Double Dragon oder Final Fight oder ähnliche sidescrollers… wurde aber durch einfallsreichtum und Fantasie wettgemacht:D

Neben die bereits erwähnten Punkte mochte ich die dämlichen Farben und Kostüme der Gegner sowie die absolut kultigen Todesschreie;)

Für jeden Retrogamer empfehlenswert;)

Kommentar von Lolzilla




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: