Fraggen, Raiden und Ich


Travian: Herbe Oasen und Getreideüberschuss
Oktober 1, 2008, 3:09 pm
Filed under: Browsergame, Computer, Games, Ressourcen, Spiele | Schlagwörter: , , , , , , , ,

Gestern habe ich unter herben Verlusten eine weitere Oase für mein 9er-Getreidefeld geholt.

Eigentlich hatte ich mit weniger Toten gerechnet. Der Kampfsimulator hat mich da entweder gefoppt, oder ich mache irgendeinen Bedienungsfehler beim Eintippen. Jedenfalls hätte ich nach meinen Berechnungen wesentlich weniger Einheiten verlieren sollen. Bis ich die Oase komplett gecleant und schließlich eingenommen hatte, haben dann in 2 weiteren Angriffswellen nochmal einige Keulen den Löffel abgegeben.

Das ist allerdings alles nicht so schlimm, da die Keulenschwinger sowieso auf Dauer Auslaufware sind. Beim Farmen schlagen sie sich hervorragend, weil sie schnell laufen und viel tragen können. Und natürlich kommt noch der unschlagbar günstige Anschaffungspreis dazu. Das macht sie in meinen Augen auch ideal zum Ausräumen von Oasen, wenn man die annektieren will.

Für meine Hauptangriffsstreitmacht möchte ich sie dann aber nicht mehr verwenden, oder zumindest nicht mehr in großer Zahl. Einerseits sind sie grässlich in der Verteidigung, vor allem gegen Kavallerie. Da fühle ich mich doch wohler mit Axtkämpfern, die sich auch mal leidlich wehren können, wenn es doch mal sein muss.

Andererseits kommt noch der Getreideverbrauch dazu: Alle Fußtruppen verbrauchen eine Einheit Getreide pro Stunde. Beim selben Getreideverbrauch komme ich mit Äxten auf eine eineinhalb mal so große Angriffsstärke. Ich seh das gerade wieder bei meinen Freunden, die in der Nähe siedeln. Ihre Imperianer und Schwertkämpferarmeen hauen doch um einiges mehr rein.

Eine ehrenvolle Aufgabe steht den Keulen aber noch bevor. Irgendwann werden sie noch dieses Ungetüm hier ausräumen müssen, noch eine 50er-Getreideoase, die ich annektieren will, und dabei die am besten verteidigte, die mir bisher überhaupt untergekommen ist:

Momentan ist das aber noch kein Thema. Obwohl ich wie wild Off (nach-)baue, habe ich dank der gestern geholten Oase sogar einen signifikanten Getreideüberschuss. Ehrlich gesagt weiß ich schon nicht mehr wohin mit dem Zeug. Kaufen will es kaum wer bei mir in der Pampa, weil dort sowieso die meisten Neusiedler auf Getreidefeldern hocken.

Volle Lager, wo das Zeug dann vergammelt, sind mir auch ein Greuel. Wenn ichs nicht mehr loswerden sollte, lass ich wohl den NPC Händler kommen und wandle es in andere Ressourcen um, um noch mehr Äxte ausheben zu können. Das bisschen Gold kann ich verkraften, nachdem ich gerade erst wieder meinen Account mit einer Paysafecard aufgeladen habe. Wenn das in euren Augen Cheaten ist, dann steinigt mich*, mir egal! 😀

.

*Gerne per Kommentar**.

**Ich freue mich natürlich auch über jeden anderweitigen Kommentar :D.

Advertisements

1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

Nee, cheaten nenn ich das nicht, aber was willste denn damit machen, irgendwie muss mans ja auch wieder loswerden, verschimmeln gilt nicht!

Kommentar von tigerauge




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: