Fraggen, Raiden und Ich


Imperion: Planet Nummer 4 in der Einöde
Januar 8, 2010, 10:48 am
Filed under: Browsergame, Computer, Games, Spiele | Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Neuer Planet, neues Glück ;-). Diese Woche habe ich meine 4. Weltraumkolonie gesiedelt, und zwar so weit es möglich war entfernt von meinen anderen Planeten, in eine nur sehr dünn besiedelte Zone. Das ist praktisch der Rand des Universums, dort, wo sich kaum mehr intelligentes Leben befindet, die meisten Sonnensysteme liegen noch völlig jungfräulich und unerschlossen da.

In dieser Ödnis möchte ich gemütlich unbewohnte Planeten abgrasen und ausplündern, um der neuen Kolonie zu schnellem Wachstum zu verhelfen. Meine anderen Planeten liegen alle in Territorien, wo es viele Spieler gibt und dadurch natürlich auch viel Gedränge um die knappen Ressourcen. Kometen farmen ist zB. kaum mal möglich, wenn man nicht seine ganze Flotte in einem sinnlosen Kampf riskieren will. Deswegen werden meine Recycler, oder zumindest ein Teil meiner Recycler-Flotte, bald den langen Weg nach Triton antreten.

Selbst in dieser gottverlassenen Ecke des Weltraums habe ich aber trotzdem schon wenige Stunden nach der Besiedelung einen freundschaftlichen Besuch aus der Nachbarschaft bekommen. Ich hätte wirklich gedacht, dass ich mir hier das Errichten eines Rohstoffverstecks noch eine Zeit lang sparen kann, aber dem ist offenbar nicht so. Macht aber nix, so ein Versteck ist ja schnell hochgezogen, und dann wird weiter die Zivile Schiffswerft ausgebaut, um möglichst bald schon die ersten Kleinen Transporter losschicken zu können ^^.

Advertisements

6 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Rohstoffe scheinen ja echt umkämpft zu sein und gar nicht mal so leicht zu bekommen. Gibts eigentlich Unterschiede, wieviele Rohstoffe ein Planet hat, oder sind die alle relativ gleich?

Kommentar von Overnerd

Die Planeten sind unterschiedlich, haben verschiedene Ressourcen und unterschiedlich viele Felder. Siehe auch hier: http://wiki.imperion.de/wiki/Planeten

Kommentar von Sel

Sofern das stimmt was ich so als Inaktiver im Allychannel aus der Testwelt mitbekommen habe, dann produzieren unbewohnte Planet in der Nähe zu mehr Spielern auch mehr Ressourcen.

Also. > Produktion naher Spieler = > Produktion unbewohnter Planeten.

Kommentar von Twitonger/Hangetsu

Hey Twitonger 🙂 Wenn das stimmt, wäre das mMn auch nur gerecht, immerhin ist die Konkurrenz beim Farmen auch viel größer. In der Gegend um meinen ersten Planeten hole ich nur wenig raus, weil andere genauso ständig ihre Transporter schicken. Noch krasser ist es bei den Asteroiden, gemütlich Recyceln ist da so gut wie nie möglich, während ich in der Einöde gar keinen Stress habe und alleine soviel raushole wie nur geht.

Kommentar von Sel

In der Einöde hast Ruhe und daher werden deine Abbauarbeiter faul und sie produzieren weniger.
Wenn sie in dicht besiedelten Gebieten ständig mit Konkurrenz rechnen müssen, hauen sie eben richtig rein.

Kommentar von Anders

Das wirds sein, Kapitalismus ;-).

Kommentar von Sel




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: