Fraggen, Raiden und Ich


King Arthur: The Role-Playing Wargame Zwischenfazit

Nachdem ich in meinem letzten Post über King Arthur noch über den Schwierigkeitsgrad gemeckert habe, kann ich jetzt Erfreulicheres berichten: Mittlerweile komme ich mit den Schlachten gegen die KI schon weit besser klar. Das liegt daran, dass ich nun weit bessere Truppen rekrutieren kann, weil ich mein Profil weiter in Richtung guter Herrscher des alten, heidnischen Glaubens geschärft habe. Mit ein paar Feen-Einheiten in den Stacks sind die Kämpfe gleich viel schaffbarer ;-).

Währenddessen quillt die Tafelrunde langsam vor lauter Rittern über. Gerade habe ich Sir Lancelot aus der Feenwelt gerettet, ohne dass sich für ihn noch ein Platz am Tisch finden würde. Mir ist das aber durchaus recht, denn so kann ich nun den einen oder anderen Heroen austauschen, der aufgrund seiner Gesinnung nur schlecht in mein Königreich passt.

Nebenbei werden fleißig Technologien erforscht, was mir neue Einheiten beschert und meine Provinzen profitabler macht. Außerdem baue ich meine 3 Strongholds aus, das sind gewaltige Zitadellen, wo allerlei nützliche Gebäude errichtet werden können. Da ihre Anzahl so klein ist, bleibt dieser Teil des Spiels überschaubar, und das finde ich gut. In den Total War Spielen wurde es teilweise schon recht unübersichtlich, wenn man die halbe Karte erobert hatte, weil es einfach so viele Städte gab. In King Arthur tue ich mir da wesentlich leichter, auch wenn mir schon (fast) ganz Britannien untersteht.

Zuende ist das Spiel aber noch lange nicht, es gibt noch einige Questen zu absolvieren, und ich wage gar nicht vorauszusagen, was die unterdrückten Christen in meinen Provinzen und die bösen Feen in ihren Wäldern im Norden noch so aushecken werden – ein paar Kämpfe werde ich sicher noch absolvieren müssen :D.

Was letztlich noch zu kritisieren wäre: Die langen Ladezeiten vor den Schlachten nerven nach wie vor, aber damit kann ich leben.

Bookmark and Share

Advertisements

4 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Optisch nett.

F2P oder Kaufprodukt? 🙂

Kommentar von Yitu

Hm, klingt immer nicer. Bin leider noch nicht dazu gekommen es mir zuzulegen. Momentan ist bei mir etwas viel Arbeitsstress an der Tagesordnung.
Aber das Spiel steht nach wie vor auf meiner Liste. Freu mich schon drauf!

Kommentar von Overnerd

Das ist free2play soweit ich weiß!

Die Screens sehen ja echt nett aus. Hab überlegt ob ich auch anfangen soll und glaub ich werd das jetzt einfach mal tun 🙂

Kommentar von Tobias

Nicht F2P! Aber die Investition wert :D.

Kommentar von Sel




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: