Fraggen, Raiden und Ich


Ikariam: Flottenchecks im Test
Dezember 21, 2010, 1:25 pm
Filed under: Browsergame, Computer, Games, Spiele | Schlagwörter: , ,

Große Änderungen stehen in Ikariam bevor. Ein neues System von Checks soll verhindern, das beim Zusammentreffen von verfeindeten Armeen und Flotten unsinnige Ergebnisse herauskommen. Beispiel gefällig?

In unserem letzten Krieg gegen SHO kam es so gut wie nie dazu, dass in einer Landschlacht eine unterlegene verteidigende Armee völlig aufgerieben wurde – auch dann nicht, wenn der Hafen von Kriegsschiffen blockiert war. Seltsamerweise ist es nämlich in der derzeitigen Version fast immer möglich, so einen aussichtlosen Kampf zu einem beliebigen Zeitpunkt aufzugeben, wodurch sich die eigenen Einheiten einfach auf den Weg nach Hause machen, Kampfgetümmel und gegnerische Flotte hin oder her.

Was auch einige Male passierte: Verbündete kämpften gegeneinander anstatt gegen ihre Feinde. Oder Handelsschiffe kamen nach Plünderungen viel eher zuhause an, als das eigentlich möglich sein sollte.

Insgesamt gibt es mehr als 1.000 verschiedene Testfälle für solche Checks! Die Spieler am Testserver sollen nun quasi als Versuchskaninchen herhalten und all diese Situationen überprüfen und im Forum schreiben, wenn das erwartete vom tatsächlichen Ergebnis abweicht. In einigen Monaten könnte dann eine gepatchte Version 0.4.x zur Verfügung stehen, die von all diesen Bugs befreit ist. Wollen wirs hoffen :D.

Advertisements


Ikariam: Einmal selber der Gejagte sein
Dezember 12, 2010, 12:55 pm
Filed under: Browsergame, Computer, Games, Spiele | Schlagwörter: , , , , , , ,

Lange müssen wir nicht mehr aushalten, dann haben wir es geschafft – am Dienstag endet unser Krieg mit SHO. Viele meiner Allianz-Kollegen dürften froh darüber sein, mir persönlich würde es aber auch nix ausmachen, wenn die Sache noch ein wenig länger dauern würde.

Seit gut einer Woche werden meine Städte (genauso wie alle anderen Siedlungen von unseren Spielern in der Nähe) laufend angegriffen, belagert und okkupiert. Ressourcen können meine Gegner dabei keine abstauben, weil ich nur soviel produziere, wie sich in meinen Lagern verstecken lässt. Schwefel und Kristall, soweit meine Minen das ausspucken oder meine Handelsposten das Zeug einkaufen können, gehen direkt in die Produktion von Schiffen, die zu Flotten vereinigt und dann in Kooperation mit meinen Verbündeten in die Schlacht geworfen werden, um Häfen zu befreien oder die Angreifer von den Inseln zu vertreiben.

Einziger Wermutstropfen bei der Sache: Ich sammele viel mehr Defensiv- als Offensivpunkte bei diesen Aktionen, was mir nicht schmeckt, weil ich doch lieber in der Angreiferliste weit oben stehe. In der derzeitigen strategischen Lage, umzingelt von einer Übermacht an Feinden, ergibt es sich aber praktisch von selbst, dass man mehr zum Verteidigen gezwungen ist :-/.

Jedenfalls macht es irgendwie Spaß, einmal selber der Gejagte zu sein, und clever herumschleichen zu müssen, anstatt immer mit der deutlich stärkeren Allianz schwächere Gegner aufstöbern zu müssen. Meine Schlachten kann ich mir danach aussuchen, wie erfolgversprechend sie aussehen, und mich bei Bedarf meistens wieder zurückziehen, ohne einen totalen Verlust befürchten zu müssen. So gesehen macht dieses Spielchen richtig Laune, herumstochern, Schmerzen zufügen, und wieder abhauen, wenn die Kavallerie des Gegners in Massen anrückt :D.



Ikariam: Wir kriegen auf die Mütze
Dezember 1, 2010, 12:43 pm
Filed under: Browsergame, Computer, Games, Spiele | Schlagwörter: , , , ,

Unser Krieg mit dem Shogunate soll laut Deklaration 3 Wochen dauern. Die 1. Hälfte ist bereits vorbei, und bisher haben wir nur wenig vorzuweisen. Leider ist SHO nämlich ziemlich gut aufgestellt. Diese Allianz hat gut doppelt so viele aktive Spieler wie wir, wenn auch nicht unbedingt in der selben Größe. Punkte kämpfen aber nicht :D.

Unsere Gegner reagieren nicht nur schnell, sie schlagen auch immer wieder in deutlicher numerischer Überlegenheit zu. Gerade in der 1. Kriegswoche haben wir deshalb empfindliche Niederlagen hinnehmen müssen. Einige unserer SimCity-Spieler wurden ausgeplündert, quiekten um Hilfe, flüchteten in den Urlaubsmodus. Währenddessen waren manche der Veteranen gefrustet, weil so wenig Unterstützung kam, wenn größere Gefechte stattfanden. Die Moral der Truppe ging rapide in den Keller.

Bisher dominieren wir nur die Verteidiger-Wertung^^:

In den letzten Tagen haben wir uns ein wenig gefangen, müssen aber dennoch erkennen, dass wir diesen Krieg wohl nicht mehr gewinnen werden. Das Shogunate ist uns einfach über, Materialschlachten können wir nicht für uns entscheiden. Also bleibt uns nur übrig, clever zu agieren, Brennpunkte zu suchen, dort zu kämpfen, wo wir gewinnen können. Für viele von uns ist das eine neue Erfahrung, denn bisher waren wir immer die Stärkeren :D.



Ikariam: Ist es SHOn so weit?
November 24, 2010, 12:23 pm
Filed under: Browsergame, Computer, Games, Spiele | Schlagwörter: , , , , , ,

War ja klar, dass es nicht lange friedlich zugehen würde – wir befinden uns mal wieder im Krieg. Mit SHO.

Diesmal allerdings haben wir die Feindseligkeiten eröffnet. Oder eigentlich: Melkor, unser weiser Anführer, hat das ganz alleine für uns erledigt. Das Problem an der Sache ist nur, dass wir genauso gut oder schlecht vorbereitet sind wie unsere Gegner, weil die Deklaration ziemlich überraschend kam ;-). Was wiederum heißt, dass ich in den ersten Kriegstagen mal wieder damit beschäftigt bin, Truppen auszuheben, und kaum agieren kann.

Ich war nämlich gemütlich im Baumodus, die ganze Armee aufgelöst, dafür alle Minen auf voller Produktion. Das hat sich auch gelohnt, ich habe meine Infrastruktur ausgebaut, Lagerkapazitäten geschaffen, Kasernen und Kriegshäfen aufgewertet. Sogar eine Zukunftstechnologie habe ich erforscht, was für einen so technophoben Spieler wie mich fast schon außergewöhnlich ist. Und massenweise Gold zusammengetragen ^^.

Leider ging dabei so ziemlich mein ganzer Schwefel für das Aufwerten der Halde in meiner Hauptstadt drauf, da ich mittelfristig den Palast auf Stufe 10 ausbauen möchte. Schlechte Voraussetzungen also, um Soldaten anzuwerben, doch Händler in der Nähe und ein Freund in meiner Allianz helfen mir glücklcherweise in dieser misslichen Lage aus. 1, 2 Tage noch, dann sollte ich genug Truppen haben, um Flagge zeigen zu können – solange meine SHO Nachbarn nicht beschließen, mich schon vorher heimzusuchen :-).



Ikariam: Dahindaddeln mit neuen Features
November 5, 2010, 12:40 pm
Filed under: Browsergame, Computer, Games, Spiele | Schlagwörter: , , , , , , ,

Version 0.4.1 ist online – das ging ja schneller als erwartet! Seit der Implementierung habe ich vor allem das neue Feature Kooperationspartner getestet und einige meiner alten Freunde eingeladen – darunter auch SteelLim von AroF, der zwar eigentlich eher der Seite unserer Gegner zugerechnet werden muss, aber seit Jahren ein guter Nachbar ist, mit dem ich es mir selbst in den zahlreichen Scharmützeln zwischen unseren Allianzen nie verscherzt habe ^^.

Boni habe ich aber noch keine abkassieren können. Einziger Vorteil bisher: Ich sehe auf einen Blick, wer gerade online ist, und kann flott Nachrichten verschicken. Naja ;-). Sieht nett aus, zumindest ^^.

Die Änderungen des Wunder-Systems bedeuten, dass wir auf unserem Kolossus-Eiland alle zusätzliche Tempel-Level ausbauen müssen, vorher reichte 19, nun wird 22 fällig. Mit dem längeren Cooldown von jetzt 3 Tagen ist dieses Projekt einigermaßen entwertet. Kolossus-Spam ist zwar wirklich lästig, aber ich bin mir nicht sicher, ob der ganze Aufwand noch für das Resultat steht. Sei´s drum, es lässt sich ja nicht mehr ändern.

Die weltpolitische Lage bleibt derweil angespannt, während nicht wirklich etwas passiert. SHO-Mitglieder beenden laufend Kulturabkommen mit uns, aber es ist noch zu keinen Übergriffen gekommen. Meine Kollegen in -VM- sind zunehmend genervt, immer mehr sprechen sich dafür aus, selbst den Krieg zu erklären. Mich reizt das zur Zeit weniger, ich will endlich mal wieder meine Städte ausbauen, die lagen lange genug brach.



Ikariam: BmV kann laufen
Oktober 28, 2010, 10:17 am
Filed under: Browsergame, Computer, Games, Spiele | Schlagwörter: , , , , , , ,

3 Wochen Krieg führen in Ikariam liegen hinter mir, und ich muss sagen, dass ich schon mehr Spaß bei derartigen Geplänkeln hatte. Schuld daran ist die Guerilla-Strategie, die BmV gegen uns zum Einsatz brachte: Punktuell mit großer Überlegenheit überraschend angreifen, looten und dann wieder verschwinden, bevor sich ernsthafter Widerstand formieren kann.

In der ersten Kriegswoche, in der wir alle in den Kampfmodus umschalten und Truppen ausheben mussten, ging dieser Plan für unsere Feinde auch einigermaßen auf. Als wir uns zunehmend formiert hatten und für größere Scharmützel bereit waren, entwickelte sich aber ein elendes Katz-und-Maus-Spiel, das den Rest dieser Auseinandersetzung bestimmen sollte. BmV agierte zunehmend passiv, nicht bereit, uns in voller Stärke in den von uns geliebten großen Materialschlachten entgegen zu treten. Angriffe von unseren Gegnern mussten wir kaum mehr fürchten, dafür stocherten wir in ihren Städten herum, immer auf der Suche nach Nestern von Einheiten. Hatten wir solche gefunden und unsere Legionen in Marsch gesetzt, verflüchtigten sich die gegnerischen Verbände oft genug schon, bevor wir überhaupt unsere eigenen Soldaten in der Nähe in Stellung bringen konnten.

Als Flottenadmiral war ich da doppelt benachteiligt, da meine Kriegsschiffe oft lange zwischen den verschiedenen Schauplätzen unterwegs waren. Magere 20k Offensiv-Punkte standen als mein bestes Resultat zu Buche. Mein Einsatz war zwar rein zeitlich auch nicht der allergrößte gewesen, aber wenn die feindlichen Generäle mehr Standhaftigkeit gezeigt hätten, hätte diese Zahl sicher doppelt so hoch ausfallen können.

Einen Tag nach Kriegsende sieht die Statistik für meine Allianz -VM- insgesamt dennoch erfreulich aus. 8 von meinen Kollegen tummeln sich unter den 20 besten Angreifern, während dort nur ein BmVler zu finden ist:

Währenddessen hat sich die vermeintliche Bedrohung durch die neue Groß-Allianz SHO als verspäteter April-Scherz erwiesen, auf unsere Kosten, versteht sich. Gezielt platzierte Nachrichten im Foren-Bereich waren nur dazu angedacht gewesen, uns in Unruhe zu versetzen, während SHO nie ernsthaft damit spekulierte hatte, uns direkt nach Ablauf dieses Kriegs anzugreifen.

Dass wir von dieser Posse nicht besonders begeistert sind, ist klar. In nicht allzuferner Zukunft könnten wir uns deshalb gezwungen sehen, die unfreundlichen Schelme zur Verantwortung zu ziehen. Zuerst ist aber endlich mal Simcity-Modus angesagt, nach gefühlten Monaten durchgehenden Kriegszustands muss die Ökonomie wieder in Schwung gebracht werden.



Ikariam: Changelog für die Version 0.4.1 veröffentlicht
Oktober 22, 2010, 9:42 am
Filed under: Browsergame, Computer, Games, Rant, Spiele | Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Gestern wurde im Forum das Changelog für die Version 0.4.1 veröffentlicht. Die neuen Features:

  • Kooperationspartner: Jeder Spieler erhält eine Liste, in der er bis zu 12 Kooperationspartner speichern kann. Klickt ein Spieler eine Forschung frei, so erhalten seine Partner einen kleinen Teil der investierten Forschungspunkte. Gründet ein Spieler eine neue Kolonie, so erhalten seine Partner einmalig einen Goldbonus. Ausserdem können alle Kooperationspartner direkt angeschrieben werden.
  • Freunde einladen erweitert: Die Möglichkeit Freunde einzuladen wurden mit neuen Funktionalitäten erweitert. Eingeladene Freunde werden automatisch zu Kooperationspartnern. Es ist nun auch möglich Freunde direkt per Email und aus Facebook einzuladen.
  • Änderungen Wundersystem: Es werden nur noch diejenigen Städte für die Berechnung des Inselglaubens verwendet, die einen Tempel besitzen. Inaktive und Spieler im Urlaubsmodus zählen nach wie vor nicht. Dafür macht ein Priester nur noch fünf Bürger gläubig. Parametrisierung und Effekte der Wunder wurden zum Teil verändert.
  • Verbesserungen Tutorial: Das Tutorial wurde überarbeitet, um die Einstiegszeit ins Spiel zu optimieren. Die Tutorialaufgaben wurden verändert und jeder von ihnen eine Belohnung hinzugefügt, unter anderem erhaltet ihr dort jetzt etwas Ambrosia.
  • OpenID Connect: In Zukunft ist es auch möglich sich mit Open ID zu verbinden.
  • Ausbildungszeiten der Einheiten: Bei verschiedenen Einheiten wurden die Bauzeiten verändert.
  • Änderung Facebookanmeldung: Bei der Registrierung über Facebook kann nun ein Nickname eingegeben werden. (keine Hegemons mehr)
  • Zweiter Hafen: Hat ein Spieler die Forschung „Trockendock“ beendet, so kann er nun wählen, ob er den zweiten Hafenbauplatz mit einer Werft oder einem zusätzlichen Handelshafen belegen möchte. Der zweite Handelshafen erhöht die Verladegeschwindigkeit.

Die Änderung, die für mich am interessantesten scheint, betrifft das Wundersystem. Die meisten meiner Städte befinden sich auf Inseln, die dicht bevölkert sind. Außer mir zeigt dort kaum jemand Interesse, einen Tempel zu bauen und so die Mirakel freizuschalten. Bisher musste ich mich mit diesem unerfreulichen Zustand einfach abfinden, besiedelte mit meinen Allianzkollegen sogar extra 2 verwaiste Eilande, um Zugriff auf dringend benötigte Wunder zu bekommen. Damit könnte jetzt endlich Schluss sein^^.

Ebenfalls nicht unspannend: Der zusätzliche Hafenbauplatz. Weitere Handelshäfen benötige ich zwar kaum, aber gegen eine 2. Werft habe ich nichts einzuwenden :-). Flotten bauen ist schon zeitraubend genug, ich versuche die Last immer auf soviele Städte wie möglich zu verteilen, wenn ich in kurzer Zeit viele Einheiten ausstoßen will. Mit doppelter Kapazität wird das eindeutig noch besser flutschen, wobei natürlich die Frage offen bleibt, bei welchen Einheiten die Ausbildungszeit verändert wurde und ob sie verkürzt oder verlängert wurde.