Fraggen, Raiden und Ich


Shithead: Mischen, bis der Arzt kommt!
März 11, 2012, 12:58 pm
Filed under: Browsergame, Games, Spiele | Schlagwörter: , , , , , , ,

Es muss bald 10 Jahre her gewesen sein*. Mein lieber Freund Paul hatte sich entschieden, ein Jahr in Polen zu studieren.

Natürlich konnten wir Ihn nicht alleine in der wunderschönen Stadt Krakau verkommen lassen. Kurz vor Weihnachten packte ich meinen Rucksack und schlurfte zum Bahnhof, wo mich schon 2 Kumpel erwarteten. Los ging die die abenteuerliche Reise ins winterliche Polen.

Um uns die Fahrtzeit zu verkürzen, packte einer meiner Begleiter einen Stapel Karten aus. Ob ich den Shithead kenne, wollte Benj wissen. Tat ich nicht. Und so begann mein Martyrium…

Größer durch Draufklicken

Shithead ist ein ziemlich lustiges Kartenspiel, das überall auf der Welt von Studenten, Backpackern und anderen Tunichtguts jeden Alters gespielt wird. Das Ziel des Spiel ist es, alle Karten, die man auf der Hand hat, möglichst schnell loszuwerden. Ähnlich wie bei UNO gibt es Spezialkarten, mit denen man sich selbst aus haarigen Situationen retten oder die Mitspieler ins Verderben stürzen kann.

Wenn man eine Runde nicht spielen kann, weil die passende Karte fehlt, muss man den ganzen Stapel aufnehmen – jedes Mal ein Fest für die gehässigen Mitstreiter, die johlend die Handflächen zusammenklatschen und zufrieden einen tiefen Zug aus der verdellten Bierdose nehmen. Bei Shithead gibt es nämlich keine Gewinner, sondern nur einen Verlierer. Wer als letzter Karten auf der Hand, muss für die nächste Runde mischen. Und das tat ich während dieser langen, bitteren Zugfahrt sehr oft.**

Paul hat sich jetzt, gemeinsam mit meinem Lieblingscousin Berni, nochmal ganz ernsthaft der Thematik Shithead zugewandt. Nach monatelangem Basteln in der Freizeit haben die Beiden vor Kurzem Shithead als Online-Spiel für den Browser gelauncht. Auf www.playshithead.com kann jeder gegen seine Freunde antreten, egal ob man jetzt nebeneinander oder in verschiedenen Städten hockt. Wenn man mal keine Mitspieler auftreiben kann, helfen fiese Bots aus. Und das Allerbeste: Mischen tut immer der Computer :-). Definitiv einen Blick wert, also guckt es euch an!

* Ja, ich werde langsam alt :-).

**Nach vielen Reisen mit den Jungs bin ich heute zwar noch immer kein Profi, aber wenigstens nicht mehr dauernd am Mischen :D.



Runes of Magic: PVP, Aotulia Vulkan und CL
Oktober 13, 2009, 11:43 am
Filed under: Computer, Games, MMORPG, Spiele | Schlagwörter: , , , , , , , ,

Mit dem letzten Patch von Runes of Magic wurde auch das PVP-System verbessert: Alle Spieler, die in einem Team sind, kommen jetzt in eine Gruppe, und Gruppenbeitritte von mehreren Spielern in ein Schlachtfeld sind nun auch möglich. Endlich können wir Jungs gemeinsam die Arenen rocken :D! Als Priester kann ich vernünftig buffen und heilen und erspare mir das Rumgeklicke mit dem Mauszeiger am Bildschirm, wenn ich meine Teammitglieder anwählen will. Außerdem werden jetzt Spieler von verschiedenen Servern auf den Schlachtfeldern zusammengewürfelt, so dass viel schneller Kämpfe zustande kommen.

Ein paar kleine Streifzüge in die neue Zone, den Aotulia Vulkan, mussten natürlich auch schon sein, obwohl ich da als frischer 53er noch keine Bäume ausreißen kann. An der Grenze zu den Wilden Landen gibt es da 2 Tagesquests, die sich relativ flott machen lassen und die gut Erfahrung bringen. Die regulären Quests sind solo auch teilweise machbar und bringen ziemlich hübsche Belohnungen, nämlich XIer-Stats. Gegen die Elitemobs können wir aber nur zu dritt bestehen, mich als Stoffträger würden die mit wenigen Schlägen umhauen und nur der Ritter Dontos in schwerer Platte hat dem etwas entgegenzusetzen.

RunesofMagic_Priester53*

Was wir zu dritt mittlerweile auch gut schaffen, ist die Höhle der Zyklopen. Im Vergleich zu einer vollen Gruppe fehlt zwar ein wenig der Schaden und wir brauchen etwas länger, aber gefährlich ist es nicht mehr. Selbst Pulls mit 6 Gegnern auf einmal sind relativ gut zu schaffen und die Bosse sind ohnehin nicht besonders schwer. Der Zurhidon Unterhändler war eigentlich die größte Hürde, aber für den haben wir uns eine schöne Taktik zurecht gelegt und jetzt treibt uns auch er nicht mehr den Schweiß ins Gesicht. Leider lässt aber, ich muss es wieder mal sagen, auch in CL wieder der Loot zu wünschen übrig :-/. Eigentlich gäbe es ja einen Haufen schöne Drops, aber die Beistats und die Haltbarkeit der Items sind halt meistens nicht so, wie man sich das wünschen würde.

* Wardune auf seinem neuen Reittier 😉



Runes of Magic: PVP Ersteindrücke
Oktober 7, 2009, 10:52 am
Filed under: Computer, Games, MMORPG, Rant, Spiele | Schlagwörter: , , , , , , , , ,

In WOW habe ich immer gerne PVP gemacht, wenn auch mit mäßigem Erfolg. Ich habe mich deswegen gefreut, als ich entdeckt habe, dass es auch in Runes of Magic einige Arenen gibt. In den letzten Tagen habe ich mich dort ein bisschen herumgetrieben und fleißig Ehrenpunkte gesammelt, die ich später in der Obsidianfeste gegen hübsche Rüstungs-Sets eintauschen kann.

Ganz klassisches Geprügel gibt es entweder als 1v1, 3v3 oder 6v6. Die Arena-Instanz sieht dabei immer gleich aus, egal, wieviele Spieler an dem Gefecht teilnehmen. Wenn 12 Avatare dort herumwuseln, kann es in dem kleinen Raum schonmal ziemlich voll werden, die Übersicht leidet dann. 3-Mann Teams auf beiden Seiten gefallen mir besser und sind auch taktisch leichter zu überblicken.

Ich versuche in den Kämpfen meistens, meine Jungs und Mädels am Leben zu halten, während die unsere Gegner aufmischen. Das klappt mal mehr und mal weniger gut, weil es natürlich immer auf die einzelnen Spieler ankommt. Leider werden die Teams vom System ziemlich chaotisch zusammengestellt, Gruppen-Beitritte sind schonmal gar nicht möglich und im schlimmsten Fall kann es passieren, dass ein einziger Spieler gegen drei antreten muss. Außerdem gibt es kein Stufen-Limit, Level 35er müssen gegen Level 55er ran. Die Kleinen haben da natürlich nichts zu lachen und dienen als billige Ehrenpunkte-Lieferanten, schwächen aber natürlich ihr eigenes Team gewaltig.

Was noch blöd ist: In der Arena können keine Gruppen gebildet werden. Wenn ich Schaden machen will, ist mir das eher egal, weil ich mich dann durch die Gegner durch-tabbe. Zum Heilen ist das aber ein Graus, ich klicke wie ein Berserker mit dem Cursor durch die herumhüpfenden Avatare, um meinen Verbündeten helfen zu können. Da herrscht noch Optimierungsbedarf :-/.

Wenn aber mal ein ausgeglichener Kampf stattfindet, dann macht das Ganze trotzdem mächtig Spaß. Außerdem gibt es noch weitere PVP-Modi: In der Karros Schlucht steht klassisches Capture the Flag auf dem Programm, wofür sich auf Muinin aber leider nur selten genug Spieler finden. Ziemlich schräg ist dagegen die Visdun Festung, die wie ein Tower Defense Spiel mit zwei Seiten funktioniert. Außerdem gibt es noch das Windläufer Rennen, an dem ich aber noch nicht teilgenommen habe, weil das Phiriusmarken kostet. Da bin ich einfach zu geizig ^^.